Bearbeitung von Gussstücken

CIREX Finishing & Machining CZ

Die Bearbeitung von Gussstücken erfolgt im CIREX Finishing & Machining-Werk in Koprivnice, CZ. Hier werden relativ einfache maschinelle Bearbeitungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Schlichten und das Bohren und Schneiden von Gewindebohrungen ausgeführt. Wenn die maschinellen Bearbeitungsverfahren zu komplex oder die vorgegebenen Toleranzen zu klein sind, greifen wir auf unser Netzwerk spezialisierter Bearbeitungsbetriebe zurück.

Reduzierte oder gar keine Bearbeitungskosten

Manchmal wird eine Maßgenauigkeit mit einer so kleinen Maßtoleranz verlangt, dass diese durch das Gussverfahren allein nicht erreicht werden kann. In diesem Fall wird zunächst geprüft, ob die angestrebten Toleranzen mittels Richten (Kalibrieren, Pressen) des Produkts erzielt werden können. Vorteile hierbei sind die reduzierten Kosten durch Wegfall der Bearbeitungsverfahren und des Entgratens sowie eine kürzere Produktionszeit. Durch optimale Ausnutzung der Möglichkeiten, die Präzisionsgussstücke bieten, lassen sich die Bearbeitungskosten häufig verringern oder sogar ganz vermeiden.

Nachbearbeitung des Gussstücks zu minimalen Kosten

Wenn die funktionell erforderlichen Toleranzen sehr klein sind, ist eine Nachbearbeitung jedoch unumgänglich. Wir versuchen, die hierfür anfallenden Kosten so gering wie möglich zu halten. Unsere Ingenieure denken schon in der Entwurfsphase an eine optimale Bearbeitungszugabe und die Festlegung der richtigen Spannpunkte. Dabei wird die geeignetste Bearbeitungsmaschine gewählt. Wenn möglich, wird die Verwendung von Spezialwerkzeugen umgangen.