Aufmass und Toleranzen

Gussteile, die nach dem Wachsausschmelzverfahren hergestellt werden, zeichnen sich durch ein exaktes Aufmaß aus. Dank unserer Fachkenntnisse und Erfahrungen können wir Sie fachmännisch zu den möglichen Toleranzen beraten. Es ist keine Seltenheit, dass Toleranzen von extrem hoher Genauigkeit einen Entwurf unnötig verteuern. Um dies zu vermeiden, bestimmen wir gern gemeinsam mit unseren Kunden das beste Aufmaß, damit unser Gussverfahren optimal eingesetzt werden kann.

TOLERANZEN GEMÄSS DER INTERNATIONALEN NORM VDG P690

Die Toleranzen von nach dem Wachsausschmelzverfahren gefertigten Gussteilen sind in der internationalen Norm VDG P690 festgelegt worden. Nach dieser Norm produziert auch Cirex, wobei der Genauigkeitsgrad D1 als Standard zugrunde gelegt wird.

  • Genauigkeitsgrad D1: Standardtoleranzen
  • Genauigkeitsgrad D2: Genaue Toleranzen
  • Genauigkeitsgrad D3: Sehr genaue Toleranzen, die nur für eine beschränkte Anzahl von Maßen und/oder Oberflächen erreicht werden können.

Das Produktionsverfahren von CIREX ist weitestgehend automatisiert. Dadurch reduziert sich die Prozessstreuung. Dank unserer automatisierten Produktion erzielen wir bei unserem Gussverfahren sehr stabile Maße. CIREX kann dadurch exakter gießen als die internationale Norm vorschreibt.

Toleranzen herunterladen
Laden Sie hier unsere Toleranztabellen im PDF-Format herunter.