Bauteile eines Rollstuhlgestells

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN

DIN: 1.5919 (SAE 3115)
Legierung:
G16CrNi6
Gewicht:
180 Gramm
Verarbeitung:
Strahlen & Bearbeiten


ANWENDUNG

Dieses Bauteil wird als Verbindungselement für die Montage von Gestellteilen eines Rollstuhls verwendet. Auf die rohrförmigen Enden werden mehrere Profile geschoben, die danach festgeschraubt oder verschweißt werden. Durch die Verwendung eines Gussteils aus Stahl ist die Festigkeit des Rollstuhls unter allen Umständen garantiert.


VORTEILE

  • Starke und kratzfeste Stahllegierung
  • Alle Produktfunktionen werden in einem einzigen Gussteil kombiniert
  • Trotz der komplexen Form ist keine mechanische Nachbearbeitung erforderlich
  • Das Produkt ist möglichst leicht konstruiert worden, ohne Zugeständnisse an die Produktfestigkeit

VORTEILE DES CIREX FEINGUSSVERFAHRENS

Die komplexe Form kann in einem Arbeitsgang gegossen werden, wodurch sich große Kosteneinsparungen realisieren lassen. Unser Gussverfahren garantiert eine hohe Maßgenauigkeit und damit immer eine perfekte Passform für die Profile. Im Produkt sind die Bolzenlöcher vorgegossen, sodass keine mechanische Nachbearbeitung erforderlich ist. Wir haben uns bewusst für ein Gussteil aus Stahl entschieden. Dies ermöglicht eine leichte Konstruktionsweise bei maximaler Festigkeit des Gestells.